Hyposwiss Privatbank AG, Zürich

2010-2011

Das denkmalgeschützte Geschäftshaus Apollo von Architekt Theo Hotz wurde für die Bank umgebaut mit dem Ziel eine eigene Identität im Innern zu schaffen.

Die Innenarchitektur bietet ein geschäftliches Umfeld und strahlt gleichzeitig eine angenehm vertrauliche Privatsphäre aus.

Im Zentrum des Kundenbereiches wurde eine zweigeschossige Kundenhalle konzipiert die den repräsentativen Mittelpunkt bildet. Einzelne Kundenräume sind zur Halle ausgerichtet und vermitteln den Kunden einen ersten Eindruck der Räumlichkeiten.  

Über eine dezent platzierte Treppe führt der Weg zum oberen Geschoss.

Zu den weiteren Kundenräumen gelangt der Kunde über einen Korridorbereich, welcher durch die Ausformulierung der Wand mit Holz, Glas und integrierter Ornamentik gestaltet ist und eine angenehme Atmosphäre schafft.


Die Arbeitsplätze in den Obergeschossen wurden entlang der Fassade angeordnet, damit sie optimales Tageslicht erhalten. Die inneren Raumvolumen wurden für dienende Funktionen ausgebildet wie für Sitzungen, temporäre Einzelarbeitsplätze sowie für Infrastrukturpoints.

Im obersten Geschoss wurden die Cafeteria und die Konferenzräume situiert. Die Material- und Farbkonzepte im Kunden- und Mitarbeiterbereich wurden bewusst konsequent durchgestaltet um eine Einheit der Innenarchitektur und Qualität zu erhalten.

Die Privatbank Hyposwiss AG wurde 2013 von der St.Galler Kantonalbank übernommen.

 

Innenarchitektur und Einrichtung, 7700m3

BAUHERRSCHAFT:

Hyposwiss Privatbank AG, Zürich
LEISTUNG:                    

Wettbewerb, Projekt, Ausführungsplanung

AWARD:                        

Prix Lumière 2014, 3. Rang

KONTAKT

stemmle architekten gmbh

Büro Zürich:

Seefeldstrasse 305a, CH-8008 Zürich  

+41 44 381 40 11 , info@stemmlearchitekten.ch  

Büro Tessin:

Via San Gottardo 71, CH-6596 Gordola

+41 79 865 77 21 , info@stemmlearchitekten.ch  

© 2020 stemmle architekten